Glossar Funktechnik und Sicherheitstechnik

Hier sind einige Fachbegriffe aus dem Bereich Funk-, Sicherheits- und Kommunikationstechnik auszugsweise erklärt

 

Glossar-Funktechnik

BNetzA

Steht für Bundesnetzagentur

nach oben


BOS

BOS steht für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (Nutzer des Digitalfunknetzes)

nach oben


BSI

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

nach oben


ELA-Anlage

elektroakustische Anlage (oder elektrische Lautsprecheranlage). ELA Ist eine Beschallungsanlage die im Wesentlichen der Informationsweitergabe dient

nach oben


FRT

Die Abkürzung FRT steht für Fixed Radio Terminal, Festfunkgerät

nach oben


GSM

Global System for Mobile Communications, ist der Mobilfunkstandard der zweiten Generation

nach oben


Inhouse/-Gebäudefunk

Inhouse/- Gebäudefunkanlagen sichern den Funkverkehr von Rettungskräften bei Einsätzen in Gebäuden und Objekten

nach oben


LTE

Steht für Long Term Evolution, LTE ist der Mobilfunkstandard der vierten Generation (Übertragungsraten bis zu 300 Mbit/s)

nach oben


Mobilfunk-Inhouseversorgung

Steht für die Mobilfunkversorgung in großen Gebäuden oder Gebäudekomplexen. Mobilfunk-Inhouseversorgung wird beispielsweise in Tiefgaragen oder in Wolkenkratzern benötigt, immer an Orten an denen der reguläre Netzempfang zu gering ist.

nach oben


MRT

MRT aus dem Englischen Mobile Radio Terminal steht für Fahrzeugfunkgerät

nach oben


Repeater

Ein Repeater (aus dem Englischen“ to repeat“ = wiederholen) verstärkt das Ausganssignal, dadurch erhöht sich die Reichweite

nach oben


SDS

SDS aus dem Englischen Short Data Service, Kurznachrichtendienst

nach oben


TETRA

Die Abkürzung TETRA steht für terrestrial trunked radio (ursprünglich Transeuropean trunked radio). Als Standard im digitalen Bündelfunk dient TETRA als universelle Plattform für unterschiedliche Mobilfunkdienste wie beispielsweise  Universalnetze von Behörden, Industrie- oder auch Nahverkehrsbetrieben. In Europa arbeitet Tetra im Frequenzbereich zwischen 380 MHz und 400 MHz. TETRA ähnelt dem GSM-Handy-Netz. TETRA ist ein offener Standard.

nach oben


TMO

TMO aus dem Englischen Trunked Mode Operation, Bündelfunkmodus oder Netzmodus

nach oben


Tunnelfunk

Ermöglicht die drahtlose Funkkommunikation in Tunneln oder Bergwerken

nach oben


UMTS

Steht für  Universal Mobile Telecommunications System, UMTS ist der Mobilfunkstandard der dritten Generation (Übertragungsraten bis zu 42 Mbit/s)

nach oben


Wächterkontrollsysteme

Bezeichnet die Erfassungs- und Dokumentationssysteme mobil erbrachter Dienstleistungen

nach oben


Zertifizierung

Verfahren zur Sicherung bestimmter Normen.  Die Zertifizierung gewährleistet eine reibungslose Funktion der Endgeräte im Funknetz. Endgeräte ohne Zertifizierung werden im Funknetz nicht betrieben.

nach oben